Strange the Dreamer - Gewaltig, kreativ, einzigartig. Ein neues Must-Read von Laini Taylor!

17:44

Gebundene Ausgabe | 544 Seiten | Hodder & Stoughton | Englische Ausgabe | Hier kaufen

"You're a storyteller. Dream up something wild and improbable", she pleaded. "Something beautiful and full of monsters." 
"Beautiful and full of monsters?" 
"All the best stories are." (S. 115)

Lazlo Strange, Bibliothekar aus Zosma, liebt es, Abenteuer zu erleben und Geheimnisse zu ergründen. Zumindest auf dem Papier, denn außerhalb seiner Bücher erlebt er nicht sonderlich viel Aufregendes. Am meisten fasziniert ihn die geheimnisvolle Stadt Weep, die hinter einer unüberquerbaren Wüste verborgen ist und deren Name vor zehn Jahren plötzlich auf mysteriöse Weise aus den Köpfen aller Menschen gelöscht wurde. Doch einiges Tages geschieht das Unfassbare: eine Garnison Krieger aus eben jener Stadt, angeführt vom "Gott-Töter", taucht in Zosma auf, auf der Suche nach geeigneten Kandidaten, die das Geheimnis von Weep lösen können. Für Lazlo der Beginn des Abenteuers seines Lebens...

Wer die Daughter of Smoke and Bone-Trilogie gelesen hat weiß, dass Laini Taylor ein riesiges Talent für einzigartige Fantasygeschichten hat, die für immer im Gedächtnis bleiben. Da ich eben jene Trilogie vergöttere, war es natürlich klar, dass auch ihr neuestes Buch, Strange the Dreamer bei mir einziehen würde. Und schon von der ersten Seite an war er wieder da, dieser ganz besondere Zauber, der von ihren Geschichten ausgeht. Auch hier wird uns wieder eine wahrhaft gewaltige und einzigartige Geschichte präsentiert, voller Mythen, Monster und faszinierenden Geheimnissen, die mich absolut in ihren Bann schlagen konnte. 

Die Hauptrolle spielt Lazlo Strange, der als Waisenjunge bei Mönchen aufwuchs und schließlich  als junger Mann Bibliothekar wurde. Lazlo gilt als Träumer, denn gerade die hunderte Märchen und Sagen, die sich in der großen Bibliothek von Zosma finden lassen, faszinieren ihn am meisten. Als eine Delegation aus der geheimnisumwobenen Stadt Weep in Zosma eintrifft, steht für Lazlo fest: hier ist es, das Abenteuer, nach dem er immer gesucht hat. Er MUSS mit ihnen reisen! Doch Lazlo soll schon bald feststellen, dass das wirkliche Abenteuer erst losgeht, als sie die Stadt Weep erreichen...

Und ab hier werde ich euch definitiv nichts mehr verraten, denn das große Geheimnis von Weep müsst ihr einfach selbst erkunden! Ich jedenfalls war begeistert und verblüfft und bin mit jeder Seite mehr in der Geschichte versunken. Ich hatte ja keine wirkliche Vorstellung, was uns dort erwarten würde, aber DAMIT hatte ich nicht gerechnet. Mal wieder konnte mich Laini Taylor also mit ihrer Vorstellungskraft begeistern.

Abgesehen von dem ungewöhnlichen Weltenentwurf, in dem alle Menschen zwei Herzen haben, zeigt sich Laini Taylors Kreativität auch in den kleinsten Details. So werden durch Laslo immer wieder faszinierende Legenden oder Sagen eingestreut, aus denen man locker ein eigenes Buch machen könnten, z.B. über einen Nebel, der einen entweder in ein Monster oder Gott verwandelt. Die Welt rund um Zosma ist bunt, lebendig und einzigartig, voller Mysterien, die ihresgleichen suchen. 

Zusätzlich konnte mich die Geschichte mit ihren komplexen Charakteren begeistern. Egal ob der geheimnisvolle Gott-Töter Eril-Fane, der überhebliche Protegée der Königin Thyon Nero, der Blei in Gold verwandeln kann oder das Mädchen Sarai, welches die Träume von Menschen beeinflussen kann. Alle haben ein ungewöhnliches Schicksal und ihre Motivation ist nicht immer leicht zu durchschauen. So verschwimmt hier schnell die klare Trennung zwischen Gut und Böse und Laini Taylor stürzt uns in ein Chaos aus Liebe, Verrat, tiefen Schuldgefühlen, Loyalität und Krieg.  Eine fulminante Mischung!

Mein Fazit: Strange the Dreamer ist ein einzigartiges Fantasybuch, welches seinesgleichen sucht, das Leser mit großen Emotionen, einer packenden und dramatischen Handlung, übersprudelnder Kreativität und außergewöhnlichen Charakteren begeistert. Für mich ist es ein absolutes Must-Read und die Fortsetzung "The Muse of Nightmares" wird jetzt schon sehnsüchtig von mir erwartet. Lest es und lasst euch verzaubern!

"It was impossible, of course. 
But when did that ever stop any dreamer from dreaming?"




You Might Also Like

7 Kommentare

  1. Halli hallo

    Ach du hast mich voll angefixt es tönt sooo mega toll <3 <3 <3
    Jetzt kann ich nur darauf hoffen dass es auch übersetzt wird, drück mir die Daumen!

    Liebe Grüsse
    Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Bea, das hoffe ich auch ganz stark, es wäre echt schade, wenn das nicht übersetzt wird. Vom Faszinationsgrad ist es genauso gut wie ihre DoSaB-Trilogie.

      Löschen
  2. Hallo Friederike,

    das ist wirklich eine ganz tolle Rezension und die Geschichte klingt ebenfalls ganz zauberhaft :)
    Mich würde mal interessieren, wie du das Schwierigkeitslevel der Sprache im Buch bewerten würdest.
    Ich überlege nämlich schon länger mir dieses wunderschöne Exemplar zu kaufen, frage mich aber ein bisschen, ob mein Sprachniveau dafür ausreichend ist. Ich lese schon öfters mal englische Bücher, aber Laini Taylor hat ja einen ganz besonderen Schreibstil und Fantasybücher finde ich vom Vokabular her allgemein immer etwas schwieriger.
    Deshalb würde ich mich sehr freuen, wenn du mir da mal von deinen eigenen Erfahrungen, die du während des Lesens gemacht hast, berichten könntest :)

    LG Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Anna,
      wenn du öfter englische Bücher liest, sollte es eigentlich kein Problem sein. Ich musste nur ein paar Wörter nachschlagen, der Rest hat sich meist aus dem Kontext ergeben. Bzw. gibt es ein einige Wörter, die Fantasiebegriffe und damit eh nicht zu übersetzen sind :-) Vielleicht findest du ja irgendwo eine Leseprobe?
      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Huhu liebe Friederike!

    Wow, das hört sich soooo toll an! *-* Das Buch ist auf jeden Fall auf meiner Wunschliste gelandet. Ich kanns kaum erwarten wieder bei Book Depository zu bestellen.

    Liebste Grüße
    Nina von BookBlossom

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nina, dann hoffe ich, dass du es bald von deiner Wunschliste erlöst :-) Das Buch ist alleine schon visuell eine echte Augenweide, diese Ausgabe hat nämlich einen blauen Buchschnitt und innen drin ein verziertes Deckblatt mit Unterschrift von Laini Taylor.

      Löschen
  4. Liebe Friederike,

    was für eine tolle Rezension!
    Das Buch musste aus den gleichen Beweggründen gleich bei mir einziehen, allerdings liegt es seit dem auf meinem SuB...
    Meine Englischkenntnisse lassen leider eher zu wünschen übrig, aber zur kalten Jahreszeit wollte ich mich nun endlich mal an dem Buch versuchen und mit deiner Rezension habe ich genügend Motivation schöpfen können!
    Vielen lieben Dank dafür <3

    Liebste Grüße <3 Jill

    AntwortenLöschen