Slide 1 Title Here

This is slide 1 description.

Slide 2 Title Here

This is slide 2 description.

Slide 3 Title Here

This is slide 3 description.

Slide 4 Title Here

This is slide 4 description.

16.01.2017



Gebundene Ausgabe | script5 Verlag | 464 Seiten | Übersetzung: S. Knuffinke/J. Komina | Hier kaufen

Blue Sargent zweifelt nicht an der Existenz des Übernatürlichen, ist sie doch die Tochter einer Wahrsagerin und ständig umgeben von Aberglauben und Magie. Als sie da auf die Raven Boys trifft und von ihrer Suche nach der spirituellen Ley-Linie erfährt, auf der ein uralter König schlafen soll, schließt sie sich ihrer Suche an. Nicht nur, um mit ihnen den König zu erwecken, der einem einen Wunsch gewähren soll, sondern vor allem, um ein Auge auf Raven Boy Gansey zu haben. Denn in der Nacht vor dem Martinstag hat Blue Ganseys Geist auf dem Leichenweg gesehen. Was heißt, dass er innerhalb eines Jahres sterben wird. Und dass er entweder ihre wahre Liebe ist oder sie für seinen Tod verantwortlich sein wird...

12.01.2017



Sagt euch der Begriff "Kehrwoche" etwas? In meinem Teil von Deutschland ist dieses Konzept des Groß-Reinemachens eher unbekannt, aber Mareike und Maike von Herzpotenzial haben die Kehrwoche in der Blogwelt eingeführt und ich schließe mich ihnen gerne an. Es gilt, den Blog und die Bücherregale etwas auszumisten und Ordnung zu schaffen. Heute möchte ich euch im Rahmen der Kehrwoche die Bücher zeigen, die ich abgebrochen habe und wohl nie wieder aus dem Regal ziehen werde.



Da fällt mir doch sofort Throne of Glass: Die Erwählte ein. Das Buch habe ich letztes Jahr angefangen, aber nach etwas mehr als der Hälfte hatte ich einfach keine Lust mehr darauf. Caelena ging mir auf den Geist und die Handlung hat mich auch nicht gefesselt. Dem Buch werde ich keine zweite Chance geben.

10.01.2017

Wie, was? Ist schon Januar? Na dann wird es doch höchste Zeit für den nächsten Stempel-Post. Hää. stempeln? Habt ihr noch nie gehört? Ganz einfach: dies ist eine monatliche Aktion, die von Favola geleitet wird. Es gilt, ein oder mehr Jahre zurückzublicken und zu schauen, ob man sich noch an die Bücher erinnern kann, die man damals gelesen hat. Ist die Erinnerung noch da, zückt man den grünen Stempel; ist das Buch aus dem Gedächtnis verschwunden, wird rot gestempelt. Alles klar? :-)

Ich blicke wie immer 5 Jahre zurück und lande damit im Januar 2012. Damals habe ich 5 Bücher gelesen.


An den ersten Teil der Dustlands-Trilogie erinnere ich mich noch ziemlich gut. Darin sucht Saba ihren entführten Zwillingsbruder, der von einem verrückten König geopfert werden soll. Die postapokalyptische Welt fand ich echt spannend. Und dieses Jahr will ich unbedingt den letzten Teil lesen (krass, 5 Jahre zwischen Band 1 und 3).

08.01.2017



Gebundene Ausgabe | 512 Seiten | Bastei Lübbe Verlag | Übersetzung: Barbara Imgrund | Hier kaufen

»Wir sind Aquilla, Tochter. Getreu bis zum Ende. Sag es.« »Getreu«, flüstere ich. Selbst wenn es bedeutet, dass meine Schwester zugrunde geht. Selbst wenn es bedeutet, dass ein Irrer das Imperium regiert. Selbst wenn es bedeutet, dass ich meinen besten Freund foltern und töten muss. »Bis zum Ende.« (S. 147)

Elias und Laia ist die Flucht aus der Akademie Schwarzkliff gelungen, doch ihr Vorhaben, Laias Bruder aus dem Kauf Gefängnis zu befreien, scheint fast unmöglich. Denn nicht nur liegt das Gefängnis in schier unerreichbarer Ferne, sie sind auch die meistgesuchten Verbrecher des Imperiums. Und ausgerechnet Elias beste Freundin Helena muss sich als rechte Hand des Imperators auf die Jagd nach ihnen begeben. Während Elias und Laia vor ihren Verfolgern fliehen, lässt die Kommandantin den Aufstand der Kundigen blutig niederschlagen. Und im Hintergrund spinnt der mysteriöse Nachtbringer weiter seine Pläne...  

29.12.2016

Und weiter geht es mit meinem buchigen Jahresrückblick. Hier findet ihr meinen ersten Teil, in dem ich unter anderem meine Jahreshighlights- und Flops gekürt habe. Widmen wir uns nun mehr den Autoren, Charakteren und dem ganzen Drumherum. Lasst mich doch wissen, wie eure Antworten auf die Fragen ausfallen würden :-)

Welches war eure persönliche Autoren-Neuentdeckung in diesem Jahr und warum?




Hier musste ich erst einmal lange nachdenken, denn vom Gefühl her habe ich diese Jahr entweder hauptsächlich Fortsetzungen gelesen oder Bücher von Autoren, die ich schon lange kenne und bei denen ich genau weiß, dass sie mir gefallen werden (Jennifer L. Armentrout ist auch dieses Jahr wieder mehrfach von mir gelesen worden). Zwei Autorinnen konnten mich mit ihren ungewöhnlichen Geschichten und eingängigen Schreibstilen für sich gewinnen: Kirsty Logan, die Autorin des Buches The Gracekeepers, sowie Elizabeth LaBan, von der So wüst und schön sah ich noch keinen Tag stammt. Beide Autorinnen werde ich auf jeden Fall im Auge behalten und erneut zu ihnen greifen, wenn es Nachschub von ihnen gibt.

22.12.2016

Kaum zu glauben, aber da ist das Jahr 2016 auch schon wieder rum. Es ist unglaublich viel passiert, in der Welt und in meinem Leben; einiges besorgniserregend, einiges unheimlich schön. Meine Kinder sind nun schon über ein Jahr alt und halten mich ordentlich beschäftigt :-) Deshalb hat die Anzahl meiner Post und meiner gelesenen Bücher dieses Jahr doch ziemlich abgenommen. Trotzdem lese ich quasi noch in jeder freien Minute und blogge immer noch leidenschaftlich gern. Nun wird es Zeit für meinen buchigen Jahresrückblick und zu schauen, welche Bücher mir besonders im Gedächtnis geblieben sind.  

Welches ist das beste Buch, das ich 2016 gelesen habe?



Sich auf ein Buch zu beschränken ist da einfach unmöglich. Es waren mehrere Bücher dabei, die mir dieses Jahr richtig gut gefallen haben. Dazu gehört der Überraschungshit These broken Stars: Lilac und Tarver, von dem ich gar nicht so viel erwartet hatte. Sehr begeistern konnte mich außerdem So wüst und schön sah ich noch keinen Tag, ein stilles, aber eindrucksvolles Jugendbuch. Und natürlich ist da noch mein Jahreshighlight: Ich gebe dir die Sonne. Bei dieser Geschichte gerate ich wirklich immer wieder ins Schwärmen und möchte sie euch allen dringend ans Herz legen.

11.12.2016

Mist, seit August bin ich nun schon wieder nicht mehr dazu gekommen, aber heute will ich doch noch einmal stempeln. Stempeln, fragt ihr euch? Bei dieser Aktion geht es darum, zurückzublicken auf vergangene Jahre und zu sehen, ob man sich noch an die gelesenen Bücher erinnert. Die Aktion wird geleitet von Favola, alle Infos kriegt ihr hier

Ich blicke heute auf den Dezember 2011 zurück. In diesem Monat habe ich fünf Bücher gelesen.


An Sternenschimmer kann ich mich noch recht gut erinnern, obwohl ich es mit einer Unterbrechung gelesen hatte. Bei Teil 2 sieht es jedoch schon anders aus, da fällt mir zur Handlung nicht mehr viel ein. Ist aber nicht schlimm, ich wollte im Rahmen der Serienkiller-Challenge 2017 eh alle drei Bücher noch einmal lesen :-) Damit ich endlich weiß, wie die Geschichte von Mia und Iason ausgeht.