Wo das Dunkel schläft - Ein wehmütiger, aber gelungener Abschied von den Raven Boys

13:50

Gebundene Ausgabe | 480 Seiten | Script5 Verlag | Übersetzung: S. Knuffinke/J.Komina | Hier kaufen

Achtung, enthält Spoiler für Band 1-3 der Raven Boys-Reihe!


Blue hat endlich ihre Mutter wiedergefunden, doch dabei wurde auch der dritte Schlafende geweckt, der laut der Wahrsagerinnen in Blues Familie keinesfalls geweckt werden durfte: ein Dämon, der Dunkelheit über Cabeswater bringt und danach strebt, alles mit ihm Verbundene auszulöschen. Während die Freunde verzweifelt nach einem Weg suchen, ihn aufzuhalten, rückt auch eine andere Bedrohung immer näher: die Prophezeiung von Ganseys baldigem Tod, der unvermeidbar scheint...

Wie immer, wenn ich eine meiner Lieblingsbuchreihen beende, tue ich das mit einem wehmütigen Gefühl. Ich habe die Raven Boys ja erst Anfang des Jahres entdeckt und bin traurig, dass unsere gemeinsame Zeit nun schon wieder vorbei sein soll. Maggie Stiefvater konnte mich mit diesem Vierteiler von Anfang an verzaubern, was an der magischen Atmosphäre und der ungewöhnlichen Clique lag, die mir sofort ans Herz gewachsen ist. Mit Wo das Dunkel schläft endet die Reihe nun und ich finde, es ist ein gelungener Abschluss, auch wenn manche Punkte etwas offen geblieben sind. Aber auch das ist gar nicht so schlimm; warum erfahrt ihr gleich noch.

Über vier Bände habe ich mitverfolgt, wie Gansey auf seiner Suche nach dem schlafenden König Glendower die ungewöhnlichsten Gefährten um sich geschart hat: Die Wahrsager-Tochter Blue, die in den ihr einstmals so verhassten Raven Boys ihre besten Freunde und in Gansey ihre wahre Liebe gefunden hat. Ronan, der Träumer, der alles, was er in seinen Träumen erschafft, in die Realität mitnehmen kann. Adam, der einstige Junge aus der Wohnwagen-Siedlung, der durch seine Verbindung zum Zauberwald Cabeswater magische Kräfte erlangt hat. Und Noah, der Geisterjunge, dessen Tod auf der Ley-Linie Gansey ein zweites Leben geschenkt hat. Jedes der Bücher hat mehr über ihre einzelnen Schicksale enthüllt und ich kann gar nicht sagen, wen ich eigentlich am Faszinierendsten fand.

Nachdem sich in Teil 3 die Ereignisse ja quasi überschlagen haben und uns ein Geheimnis nach dem anderen offenbart wurde, hatte ich befürchtet, dass Teil 4 nicht mehr so viele Überraschungen zu bieten hätte. Aber weit gefehlt! Auch der letzte Band konnte mich wieder an die Seiten fesseln und verblüffen. Denn nicht nur erfahren wir mehr über Blues Vater, sondern natürlich auch, ob Gansey endlich seinen gesuchten König findet und ob sich die Prophezeiung über seinen Tod bewahrheitet.

Apropos Gansey: Die geheime Liebesgeschichte zwischen ihm und Blue hat mich schon seit ihrem Beginn im zweiten Teil absolut verzaubert. Versteckte Berührungen, verstohlene Blicke - gerade dieses Zarte und Dezente hat mir unheimlich gut gefallen an der Beziehung der beiden, auch wenn ich mir ganz häufig gedacht habe "Graaah, warum dürfen sie sich nicht küssen?!". Ob es in diesem Band dazu kommt, werde ich euch natürlich nicht verraten ;-) Und Adam und Ronan? Nun, auch hier konnte mich Maggie Stiefvater wieder überraschen. 

Wie schon gesagt, einige Punkte sind etwas offen geblieben. Schon während der vorherigen Bände hatte ich das Gefühl, dass die magischen Aspekte absichtlich etwas vage gehalten wurden und so ging es mir auch hier wieder, besonders, als es auf das Ende zuging. Ich finde, manches ist nicht bis in alle Ausführlichkeit erklärt worden und ein paar Fragen sind noch offen geblieben, was mich allerdings nicht stört, denn so fügt es sich nahtlos ins Bild der restlichen Bücher ein und lässt außerdem Raum für Interpretationen.

Wer über so etwas so gar nicht so glücklich ist, kann sich jedoch freuen (und natürlich auch alle Fans der Reihe): Es wird definitiv ein Wiedersehen mit den Raven Boys geben, denn Ronan Lynch kriegt seine eigene Trilogie! Jaaaaa, sage ich da nur, denn ehrlich gesagt, bin ich noch nicht bereit, von meinen Freunden aus Henrietta Abschied zu nehmen :-) Und so lasse ich Blue und die Raven Boys jetzt erstmal zufrieden, aber wehmütig ihres Weges ziehen, und hoffe, sie bald wiederzutreffen.


You Might Also Like

7 Kommentare

  1. Boah, danke für die Rezension! Ich habe gar nicht mitgekriegt, dass es schon Band 3 und 4 gibt. Wird sofort bestellt - für die Bücherei (http://koeb-oedekoven.de) Gruß Erika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Erika, sehr gerne geschehen :-D Lass mich doch wissen, wie dir die beiden Bände gefallen haben, wenn du damit durch bist.

      Löschen
  2. Eine wunderschöne Rezension!
    Die Reihe steht schon Ewigkeiten auf meiner Wunschliste. Ich sollte sie wirklich endlich mal lesen, zumal die Bücher auch optisch echt was hermachen. Das schaut doch im Regal bestimmt super aus, oder?

    Alles Liebe, Nelly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nelly, ich habe auch immer und immer wieder von dieser Buchreihe gehört, mich aber irgendwie nie so richtig dafür interessiert. Bis ich mir endlich genauer den Klappentext angeschaut habe. Und dann war es nach ein paar Seiten schon um mich geschehen :-D

      Löschen
    2. Und oh ja, die Optik hier ist natürlich auch eine Erwähnung wert, sie sind echte Hingucker.

      Löschen
  3. Huhu Friedelchen,

    ich habe erst heute meine Rezi zu Band 4 geschrieben (morgen kommt sie online) und musste nun natürlich unbedingt auch deine Meinung zum Finale erfahren. Ich kann dir auch in allem absolut zustimmen. Maggie Stiefvater schreibt einfach genial und ich liebe ihren Ideenreichtum.

    Auch Blues und Ganseys zarte, aber dafür umso stärkere Liebe hat mich vollkommen überzeugt. Auch die anderen Raven-Boys sind mir wirklich ans Herz gewachsen.

    Auf Ronans Bücher freue ich mich schon sehr, ich bin echt gespannt, ab wann seine Geschichte spielen wird.

    Liebste Grüße,
    Ally

    AntwortenLöschen
  4. Ein Grund mehr die Reihe endlich zu beginnen. Inzwischen stehen auch alle vier schon im Regal bereit. Wenn ihr alle so begeistert seid, muss mir die Tetralogie einfach auch gefallen!

    AntwortenLöschen