07.11.2014


Achtung, enthält leichte Spoiler für Band 1 - Dark Elements: Steinerne Schwingen!


"I smelled like an Upper Level demon. Roth was back and he was relatively unharmed. A Lilin had been born. Apparently an orgasm was apocalyptic. And Roth... he’d never cared about me. I’d just been a job to him. And nothing more."

Wochen sind vergangen, seit der Dämon Paimon mit einem Ritual versucht hat, Laylas Dämonenmutter Lilith aus ihrer Gefangenschaft in der Hölle zu befreien. Wochen, seit Roth sich geopfert hat und in die Hölle zurückgezogen wurde. Nun versucht Layla, ihr Leben halbwegs normal weiterzuleben. Doch als Trackerin für die Wächter kann sie nicht mehr arbeiten, nun wo sie weiß, dass nicht jeder Dämon schlecht ist. Und auf einmal spielen nicht nur Laylas Fähigkeiten verrückt, nein, selbst ihre Beziehung zu Zayne scheint sich zu verändern, denn es macht den Eindruck, als würde ihm Freundschaft nicht mehr reichen - etwas, wovon Layla heimlich schon immer geträumt hat. Doch als plötzlich Roth zurückkehrt mit der Nachricht, dass scheinbar einer der höchst gefährlichen Lilin geboren wurde, droht alles auseinanderzubrechen...  

                                                            Meine Meinung                                                           

Jennifer L. Armentrout, wie kannst du mir das antun!? So eine großartige Fortsetzung auf den Markt zu werfen, ohne dass der Abschlussband schon in greifbarer Nähe ist? Das ist grausam!!! Und wer jetzt glaubt, ich übertreibe, der soll abwarten, bis er/sie Stone Cold Touch gelesen hat. Denn glaubt mir, danach werdet auch ihr sehnsüchtig nach dem dritten Teil betteln! Band 2 ist nämlich nicht nur megaspannend, aufregend und actionreich, sondern auch heiß, dramatisch und mit jeder Menge Szenen versehen, die für heftiges Bauchkribbeln sorgen. Denn diesmal hat Halbling Layla nicht nur mit ihrer dämonischen Seite und potenziell erweckten, seelensaugenden Lilin zu kämpfen, sondern auch damit, wem eigentlich ihr Herz gehört: dem Höllenprinzen Roth oder ihrem besten Freund und Wächter Zayne?

Auch wenn das Ritual zur Befreiung der Dämonin Lilith durch Roths Opfer gerade noch verhindert werden konnte, ist in Laylas Leben doch nichts mehr, wie es vorher war. Das Vertrauen zu ihrem Ziehvater und Anführer der Wächter ist futsch und Roth, von dem ihr nur sein Schlangentattoo Bambi geblieben ist, schmort dank ihr in der Hölle. Nur Zayne ist mehr für sie da als jemals zuvor und hilft ihr, mit ihrer neuen Realität klarzukommen. Doch plötzlich kann Layla keine Seelen mehr wahrnehmen und um sie herum rasten immer mehr Menschen aus. Und dann taucht entgegen aller Erwartungen Roth wieder auf, mit einer verheerenden Hiobsbotschaft im Gepäck...

Schon Teil 1 hat mir sehr gefallen und die Fortsetzung hat ihn nochmal ein ganzes Stück weit übertroffen. Der Plot ist abwechslungsreich, überraschend und gibt mehr Einblick in die Lebensweise der Wächter und Dämonen. Neben viel Action und unerwarteten Wendungen geht es aber auch sehr gefühlvoll zu und Laylas Schicksal lädt wirklich zum Mitleiden und Mitschmachten ein. Auch der Weiterentwicklung der Charaktere und der Beziehungen zwischen ihnen wird hier genug Raum geboten, sodass wir Layla und ihre Hin-und Hergerissenheit zwischen ihrer guten und bösen Seite noch besser verstehen können.

Besonders interessiert hat es mich, mehr über Zayne zu erfahren, Laylas bester Freund seit Kindertagen, in den sie schon immer verliebt ist und der im ersten Band gegenüber Roth doch ziemlich blass geblieben ist. Und hach, im zweiten Teil hat mir JLA meinen Wunsch erfüllt, denn es gibt soooo viel mehr Zayne und er hat mein Herz regelmäßig zum Schmelzen gebracht. Aber auch Roth-Fans kommen wieder voll auf ihre Kosten, glaubt mir!

Was, ihr seid noch nicht ganz überzeugt, dass ihr dieses Buch unbedingt lesen müsst? Ihr braucht noch ein paar mehr Anreize? Nun gut, dann verrate ich euch noch etwas mehr darüber, was euch in Stone Cold Touch so alles erwartet:
  • Es gibt mehr von Roth' Schlangentattoo Bambi, die sich mal so richtig satt frisst (würg)
  • Wir erleben einen unglaublich heißen Zayne, der nicht nur sein, sondern auch Laylas T-Shirt fallen lässt (upsi)
  • Gruseliger Spuk in Laylas Schule
  • Layla taucht tiefer in ihre dunkle Seite ein und lässt es ordentlich krachen
  • Aggressive fanatische Gläubige
  • Laylas erstes echtes Date
  • Und wir erleben, wie Roth so richtig ausrastet und seine wiiiiirklich dämonische Seite rauslässt
Na, klingt das nicht gut? Ich denke, ich habe euch jetzt genug vorgeschwärmt :-) Ich für meinen Teil kann kaum noch erwarten zu sehen, was mit Layla im dritten Band geschieht und für wen ihr Herz schlägt. Denn während ich bis kurz vor Schluss ganz klar für einen der beiden tendiert habe, wurde mein Entschluss zum Ende hin doch noch einmal infrage gestellt. Umso gespannter bin ich auf den abschließenden dritten Band, der am 28.07.2015 (auf Englisch) erscheint. Und in der Zwischenzeit tröste ich mich einfach mit weiterem Lesestoff von JLA, da gibt es ja glücklicherweise noch genug...

Stone Cold Touch (Dark Elements Trilogy) - Jennifer L. Armentrout
Taschenbuch: 457 Seiten
Verlag: Harlequin Sales Corp (21. Oktober 2014)
Sprache: Englisch
ISBN-10: 0373211341
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 18 Jahre

Willis Fazit:

Tagged: , , , , ,

Kommentare:

  1. Ich fand das Buch auch gut aber Layla ging mir auf die Nerven. Einfach nur billig wie die zwischen den beiden hin und her springt. Aber die letzten 100 Seiten waren klasse! Rezi schreibe ich heute Abend für morgen früh...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hui, das ist ja ein hartes Urteil :-) Ich fand ihr Hin und Her eigentlich sehr nachvollziehbar :-)

      Löschen
    2. Ich nicht. da wird sie abgeschossen und fällt dem anderen um den Hals. Dann bekommt sie ihn und macht trotzdem wieder mit Kerl 1 rum. Aber wie gesagt. Das Ende hat es wieder wett gemacht.

      Löschen
  2. 28.07.2015 ???? HILFE, das ist ja noch ewig!!! O.O
    Mir hat Band 1 ebenfalls super gefallen und bin gerade dabei, diesen Teil zu lesen, aber diese Nachricht...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, immerhin ist es kein ganzes Jahr mehr, das wir hier warten müssen. :-)

      Löschen