30.03.2012


The Republic has no idea what I look like. They don't seem to know much of anything about me. That's why they hate me, why I'm not the most dangerous criminal in the country, but the most wanted. I make them look bad.

Als Day, der meistgesuchte Rebell der Nation bei seiner Flucht vor dem Militär den hochrangigen Kommandanten Metias Iparis tötet, schwört die Republik bittere Rache. Allen voran June Iparis, die fünfzehnjährige Schwester des Ermordeten und Wunderkind der Republik; noch nie gab es eine begabtere Soldatin. Sie hängt sich an Days Fersen, spürt ihn in den Slums auf und erschleicht sich sein Vertrauen. Doch Day zeigt ihr die Schattenseiten der Republik und lässt sie in ihrem Glauben schwanken. Ist der faszinierende Junge wirklich der Mörder ihres Bruders?



-------

Jaja, mit "Legend" ist mir mal wieder ein Glücksgriff gelungen. Vor einiger Zeit habe ich mal irgendwo eine begeisterte Rezi zu dem Buch gelesen und es mir bestellt, obwohl mich das Cover eigentlich nicht so anspricht. Aber hinter dem militärisch aussehenden, fast schon unscheinbaren Cover verbirgt sich eine sehr packende Jugenddystopie, die sicherlich bald auch den deutschen Markt erobern wird.

Das ehemalige Amerika gibt es nicht mehr, Seuchen und Naturkatastrophen haben das einst stolze Land zerstört. Zwei neue Nationen haben sich in dem Chaos herausgebildet: die Republik, ein Militärstaat, und die Kolonien, hochtechnologisiert. Beide befinden sich in einem erbitterten Krieg, der mit allen Mitteln bestritten wird. June Iparis, eine Fünfzehnjährige, die als Einzige jemals ein perfektes Ergebnis bei dem Eignungstest erzielt hat, welchen jeder Bürger ablegen muss, ist die große Hoffnung der Republik. Sie ist der aufgehende Stern, der ihre Nation zum Sieg führen soll, jung, bildschön, klug und stark. Doch ihr perfektes Leben wird abrupt zerstört, als ihr Bruder Metias bei einem Einsatz ums Leben kommt. Sein Mörder: niemand anderes als der meistgesuchte Rebell der Nation, Day.

Auf den ersten Blick scheinbar wie Tag und Nacht, sind sich Day und June doch ähnlicher, als beide ahnen. Die eine kämpft für die Republik, der andere gegen sie. Doch auch Day, der bei dem Eignungstest durchgefallen ist und sich seit seinem zehnten Lebensjahr auf der Straße durchschlägt, verblüfft die Republik immer wieder. Niemand weiß, wer der mysteriöse Junge ist, der Banken überfällt und Militärstationen in die Luft jagt. Als June jedoch auf ihn angesetzt wird, um den Tod ihres Bruders zu rächen und ihn zu fangen, prallen beide Welten aufeinander. 

Wie man es von Dystopien erwarten kann, verbirgt sich hinter der scheinbar heilen Fassade der Republik natürlich eine unangenehme Wahrheit, der June langsam auf die Schliche kommt. Hier erwartet einen eher Altbekanntes, was der Geschichte jedoch trotzdem nicht die Spannung nimmt. Die Story ist packend und der militärische Aspekt unterscheidet das Buch doch von anderen Jugenddystopien. Natürlich entwickeln sich auch Gefühle zwischen June und Day, aber sie verlieben sich nicht Knall auf Fall oder schwören sich ewige Liebe, was mir meist bei anderen Büchern missfällt. So wirkt die Geschichte glücklicherweise weniger mädchenhaft, sondern eher ernster.

"Legend" ist so ein Buch, bei dem ich schon kurz nachdem ich angefangen hatte zu lesen, wusste, dass es genau mein Ding ist. Und dass gerade mal 300 Seiten viel zu schnell weggelesen sein würden. Zwar bereichert es das Jugenddystopiegenre nicht gerade mit fundamentalen neuen Ideen. "Legend" ist aber trotzdem ein echt spannendes Buch, welches Fans des Genres sicherlich begeistern wird.  Day und June sind starke, interessante Charaktere, es gibt genug finstere Machenschaften und im Herbst diesen Jahres ist mit der Fortsetzung zu rechnen, auf die ich jetzt schon gespannt hinfiebere. Also, nicht lange überlegen - lesen!

Legend - Marie Lu
Gebundene Ausgabe: 336 Seiten
Verlag: Putnam Juvenile (29. November 2011)
Sprache: Englisch
ISBN-10: 039925675X

Preis: 13,70 Euro

Willis Fazit:



Tagged: , , , ,

Kommentare:

  1. Klingt klasse - wie siehts mit der englisch schwierigkeit aus? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, ich lese ja recht häufig Englisch, da fand ich es recht leicht. Wenn du den ersten Satz ohne Probleme lesen kannst, sollte dir das Buch keine Schwierigkeiten bereiten.

      Löschen
  2. Bei uns in Deutschland erscheint das Buch im Herbstprogramm des Loewe Verlags. Das Cover wurde fast gleich übernommen (ich glaube etwas heller). Freu mich wahnsinnig drauf und nach deinen schönen Rezi gleich doppelt.
    Dachte vor kurzem, dass bei mir so langsam eine Dystopien Müdigkeit eintritt. Momentan werden wir regelrecht überschwemmt :-) Aber ich lese die immernoch gerne!
    Schönes WE für dich und liebe Grüße,
    Damaris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Damaris, danke für die Info, da können sich die deutschen Leser ja schon freuen. :-)
      Einerseits ist es ja toll, andererseits auch schade, dass ich die Highlight-Titel oft schon gelesen hab. Irgendwie fehlt mir dann der Nachschub an deutschen Büchern.

      Löschen