05.03.2017



Broschiert | 384 Seiten | Piper Verlag | Übersetzung: Lene Kubis | Hier kaufen


Ellas Leben glich bisher alles andere als einem Märchen. Nach dem Tod ihrer Mutter musste sie früh erfahren, dass sie sich nur auf sich selbst verlassen kann. Als da plötzlich Multimillionär Callum Royal vor ihr steht und behauptet, ihr neuer Vormund zu sein, hält sie es zunächst für einen echt miesen Scherz. Doch Callum eröffnet ihr tatsächlich ein Leben voller Luxus, teuren Autos und Privatschulen. Und dies soll nicht der einzige Schock bleiben. Denn Callum ist nicht nur unfassbar reich, sondern auch Vater von fünf Söhnen, einer heißer als der andere. Aber besonders Reed, der Anführer der Brüder, lässt Ella von Anfang an spüren, dass sie mehr als unerwünscht im Hause Royal ist...

Paper Princess: Die Versuchung ist mal wieder so ein Phänomen. Eines, bei dem man sich fragt, warum man eigentlich so scharf darauf ist, aber trotzdem nicht davon loskommt. Es ist wahrlich kein perfektes Buch und hat so seine Momente, wo man nur noch die Augen verdrehen kann oder sich fragt, was da bitte grad für ein Blödsinn passiert ist. ABER: dieses Buch hat einfach eine unheimlich krasse Sogwirkung und lässt einen nicht mehr los. Man MUSS einfach wissen, wie es ausgeht und klebt richtig an den Seiten. Und so habe ich Paper Princess trotz seiner Schwächen innerhalb kürzester Zeit durchgesuchtet.

Was die Schwächen für mich nämlich immer wieder ausgeglichen hat, ist die Hauptprotagonistin Ella. Sie ist einfach herrlich, eine richtige Kick-Ass Heldin mit viel Willensstärke und Schlagfertigkeit, die sich von niemandem was gefallen lässt. Und wo die Royals zeitweise echt abgehoben und versnobt sind (ohne Köchin können sie sich nicht mal Rührei machen!), ist sie einfach bodenständig und normal. Ella kommt aus einem ganz anderen Milieu als die reichen Royals und hat mit ihren siebzehn Jahren schon echt heftige Sachen mitgemacht. Weshalb ihr die Eifersüchteleien ihrer neuen Mitschülerinnen oder vulgäre Sprüche der männlichen Besatzung auch herzlich egal sind. Und auch das arrogante Getue der Royals lässt sie an sich abblitzen... zunächst.

Denn obwohl besonders Reed sich ihr gegenüber oftmals wie ein Arschloch benimmt, merkt man doch, dass da ganz gewaltig die Funken zwischen ihnen sprühen. Das hat der Geschichte natürlich nur noch mehr Suchtpotenzial verliehen und ich war gespannt, ob Ella und Reed der Anziehungskraft zwischen ihnen nachgeben oder sich gegenseitig an die Gurgel gehen würden.

Alle Royal-Männer, vom Vater bis zum jüngsten Sohn, haben so ihre Geheimnisse und ziemlich krasse Macken. Drogen, Gewalt, sexuelle Eskapaden - bei ihnen findet man einfach alles vor. So hat sich die Geschichte zeitweise echt wie eine Daily Soap gelesen und das war auch das Ziel von Erin Watt. Aber wisst ihr was? Genau wie eine Daily Soap hat auch diese Geschichte hier enormen Unterhaltungswert! Wenn man also beim Lesen über die Schwächen hinwegsieht und manchmal einfach ein Auge zudrückt, wird man hier bestens unterhalten. Mir hat der erste Band der Royals-Trilogie jedenfalls so gut gefallen, dass ich mich sofort auf den nächsten Teil gestürzt habe. Nach dem Cliffhanger hier hätte ich auch keine Sekunde länger warten können :-P


Tagged:

Kommentare:

  1. Irgendwie habe ich bei dem Cover eine ganz andere Geschichte erwartet. Ist ja lustig!
    Vielen Dank für deine schöne Rezension! Das Phänomen dieser Sucht-Bücher beschäftigt mich auch sehr. Obwohl ich dem ersten Band der After-Reihe nicht wirklich etwas abgewinnen konnte, habe ich das Buch innerhalb kürzester Zeit durchgesuchtet und mich unterhalten gefühlt. Vielleicht schaue ich mir Paper Princess ja auch mal näher an?
    Viel Spaß beim Lesen des zweiten Teils!
    Liebe Blubbergrüße
    Anka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Anka, jetzt bin ich natürlich neugierig, was für eine Geschichte hattest du denn eigentlich erwartet? :-) Ja, manche Bücher sind eigentlich gar nichts besonderes, und trotzdem ist da einfach irgendwas, was einen an den Seiten kleben lässt.

      Löschen
  2. Huhu :)

    So wie Anka schon sagt, habe ich eine andere Handlung bei dem Buch erwartet. Ich habe schon das unterschiedlichste zu diesem Buch gelesen und habe das Gefühl, dass es einerseits klischeehaft, aber eben doch irgendwie toll ist. So ähnlich wie bei Obsidian - ich konnte mich davon nicht losreißen, trotz der vielen klischeehaften Szenen :D
    Sehr schöne Rezension.

    Viele Grüße
    Sophia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sophia, was hattest du denn eigentlich von dem Buch erwartet? :-) Dieses Buch lebt definitiv von seinen Klischees! Stimmt genau, Obsidian hat jetzt (zumindest am Anfang) das Genre auch nicht neu erfunden, und trotzdem war ich komplett begeistert von der Reihe :-)

      Löschen
  3. Halli hallo

    Du und Sabrina seit ja Schuld, dass ich mir das Buch tatsächlich gekauft habe ;) und natürlich wurde es auch schon gelesen.
    Ich tummle mich ja nur ab und zu in diesem Genre und muss wirklich voll in der Stimmung sein für diese Art von Geschichte. Ansonsten " nerve" ich mich einfach zu stark ;)

    Deshalb finde ich deinen Vergleich zu einer Daily Soap genau richtig.
    Ich habe das Buch nämlich auch verschlungen und hatte so einige Augenverdreh- oder Fremdschäm- Momente ;)dennoch hat mich die Geschichte einfach kurzweilig unterhalten.

    Ich weiss ja nicht wie die Autorinnen sich die Geschichte eingeteilt haben, wäre eigentlich noch ganz interessant zu wissen.
    Meiner Meinung nach kam der Stil von Elle Kennedy nicht so intensiv zum Zuge wie in ihren eigenen Büchern. Gerade auch was die Charaktere und die Tiefe betrifft. Hier bleibt doch alles recht oberflächlich und ich persönlich hätte mir doch noch die ein oder andere Überraschung gewünscht, bis auf das Ende dass war schon fies...Ich dachte nur " Was für ein A....."

    Trotz meiner Kritik muss ich dann doch wissen wie es weitergeht ;)

    Liebe Grüsse
    Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Bea, hehe, das freut mich natürlich, dass wir dich anfixen konnten :-D Ich habe bisher noch nichts von Elle Kennedy gelesen, daher kann ich zu ihrem Stil nichts sagen. Aber ich werde auf jeden Fall bald zu einem ihrer Bücher greifen.

      Löschen
    2. Ja mach das also ich mochte " The Deal" sehr und lese gerade den zweiten Band;) welcher mir aber schon wieder ein bisschen weniger zusagt.....
      Allgemein sind mir ihre Sexszenen ein bisschen zu detailliert also würde ich eine Anleitung in der Bravo lesen...
      Aber ich mag die Ausarbeitung der Charaktere, den Schreibstil und den Humor.

      Löschen
  4. Ich habe eben Him von Sarina Bowen und Elle Kennedy beendet, was ja ein Gay-Romance Roman ist. Aber wenn Paper Princess auch nur annähernd so gut geschrieben ist wie das Buch dann muss ich es unbedingt haben, auch wenn das sonst nicht so meinem Genre entspricht q.q Ich fiebere schon den 2. Teil von Him entgegen.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sehe schon, ich muss echt bald auch zu anderen Büchern von Elle Kennedy greifen, es schwärmen ja sooo viele Leser von ihr :-)

      Löschen
  5. Anscheinend war ich noch nie zu besuch bei dir, denn DIE Bewertungsskala wäre mir im Gedächtnis geblieben - love it!!
    Das Buch jedoch nicht ;D Einfach nicht mein Genre, aber schön das es dich so mitnehmen konnte.
    Hab noch `nen feinen Sonntagabend!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Janna, danke für das Kompliment :-) Verstehe ich, ich habe auch Bücher, da kann die ganze Welt von schwärmen, wenn es nicht meinem Genregeschmack entspricht, lasse ich es.

      Löschen
  6. Hallöchen,
    ich hatte viel Spaß beim Lesen Deiner Rezension. Ich bin so unsicher, ob mir das Buch gefallen könnte. Bisher hab ich nur sehr abwertende Kommentare dazu gelesen, daher freu ich mich gerade sehr darüber, dass das Buch doch so gut bei Dir angekommen ist. Buch wandert auf jeden Fall auf die Wunschliste und ich kann nur Danke sagen :)

    Alles Liebe, Nelly

    AntwortenLöschen
  7. Danke für deine Rezension. Ich habe bisher nur ein, zwei Kommentare zu dem Buch gelesen, die wahrscheinlich den Kopschüttelmomenten entsprungen sind. Auch ich hätte etwas anderes erwartet und bin noch nicht sicher, ob mich das Buch wirklich packen kann, aber deine Meinung hat mir sehr geholfen!
    LG
    Eva

    AntwortenLöschen
  8. Das klingt, als könnte es mir auch gefallen. Es gibt einfach diese Bücher, bei denen man mit dem Lesen nicht aufhören kann, auch wenn einen einiges stört. Aber gut, solange man so gut darüber hinwegsehen kann :) Mich hat das Buch vom Cover her gar nicht angesprochen, aber jetzt muss ich es mir doch mal genauer anschauen.

    AntwortenLöschen
  9. Hallöchen, :)
    das klingt ja wirklich überraschend gut.

    So hatte ich mir bisher nicht viel von dem Werk erhofft, aber deine Rezension macht dann doch Lust auf das Buch. Besonders, wenn die Protagonistin mal ein wenig Temperament hat - das würde mir gefallen...

    Buch wandert auf den Wunschzettel - danke! ;)
    Und liebe Grüße,
    Jen

    AntwortenLöschen
  10. Das klingt so platt, dass es wirklich gut sein könnte. Immerhin suche ich noch nach ein paar Quatschbüchern für die Sommerpause, wenns zu heiß zum Denken ist.

    Viele Grüße,
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  11. Huhu!

    Schöne Rezension, aber ich vermute, dass das Buch nichts für mich sein könnte - Reed klingt ja wie ein richtiger Bad Boy, und mit denen kann ich mir leider nie so richtig anfreunden...

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
  12. Hallo,
    Das Buch werde ich mir auch zulegen, hin und wieder mag ich sowas. Allerdings werde ich noch warten bis alle Teile erschienen sind. Ich habe gelesen es gibt einen fiesen cliffhanger.
    Tolle Bewertungsskala :D
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  13. Wenn Multimillionäre arme Waisenmädchen erretten, bin ich schon grundsätzlich mal misstrauisch, ob mir ein Buch mit dieser Handlung gefallen könnte. Aber so wie Du es beschreibst, eine Daily Soap, bei der man auch über die eigenen Begeisterung dafür manchmal ein bisschen schmunzeln muss, kann ich mir nun doch wieder gut vorstellen, dass Du das Buch insgesamt genossen hast. Manchmal braucht man eben auch ein bisschen unkomplizierte Lektüre zum Abschalten und Wegtäumen.

    LG Gabi

    AntwortenLöschen
  14. Ich hab das Buch ja nach Cover gekauft .... ich gelobe Besserung und werde mir in Zukunft zumindest den Klappentext noch mit durchlesen!
    Zu meinem Glück mag ich hin und wieder Daily Soaps und freue mich schon sehr darauf in diese einzutauchen. ... es ist nun mal ein Phänomen.

    Alles Liebe.
    Kani

    AntwortenLöschen
  15. Den Titel finde ich sehr schön und der Nachname Royal verrät ja auch einigen Humor. Mein Genre ist es nicht, doch ich weiß schon wem ich dieses Buch empfehlen kann.
    Viele Grüße
    Silvia

    AntwortenLöschen
  16. Huhu

    Ja Paper Princess hat wirklich Suchtpotential. Ich habe das Buch auch in null Komma nichts durchgelesen und bin begeistert. ❤

    Liebste Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen