19.02.2014


Achtung, enthält Spoiler für Band 1 und 2 der Ewiglich-Trilogie!

Jack rubbed his eyes and sat up in my bed. "Wait. What did you just say?" "The Everneath," I replied. "I said I want to take the whole thing down. Let's blow it up." (S. 3)

Nikki hat es geschafft, sie hat Jack aus den Tunneln des Ewigseits befreit. Doch dieser Erfolg hat einen hohen Preis: Da sie sich zu oft von Cole im Ewigseits genährt hat, verwandelt sie sich nun selbst in eine Ewigliche. Und um zu überleben, bleiben ihr nur zwei Möglichkeiten: Entweder muss sie selbst ein Opfer mit ins Ewigseits nehmen oder sie muss den Platz der bisherigen Königin einnehmen. Doch Nikki will nichts von beidem und gemeinsam mit Jack schmiedet sie einen Plan: Sie wollen das Ewigseits vernichten. Doch Cole hat da seine ganz eigenen Pläne. Und als Besitzer ihres Herzens hat er eine Macht über Nikki, mit der sie nicht gerechnet hat...


                                                            Meine Meinung                                                            

Es fällt mir immer sehr schwer, von lieb gewonnenen Buchcharakteren Abschied zu nehmen, nachdem ich sie über mehrere Bände bei ihrem Abenteuer begleitet habe. Besonders dann, wenn ich mich ihnen von Anfang an so verbunden gefühlt und mit ihnen mitgelitten habe. Und mann, was habe ich bei der Ewiglich-Reihe mitgelitten, gebangt und geschmachtet! :-) Wirklich von der ersten Seite an habe ich regelrecht an den Büchern geklebt und sie atemlos verschlungen. Und auch der Trilogieabschluss hat mein Herz wieder zum Schmelzen gebracht, mich diesmal aber auch etwas wehmütig zurückgelassen. 

Teil 3 setzt direkt da an, wo der Vorgänger aufgehört hat: Cole ist gerade erst aus Nikkis Fenster verschwunden und mit ihm ein kleiner Kompass - nichts anderes als Nikkis Herz! Denn durch ihre Nährung von Cole im Ewigseits hat sie den ersten Schritt getan, selbst eine Ewigliche zu werden. Und nun bleibt ihr nicht mehr viel Zeit, bevor sie zur hundertjährigen Nährung ins Ewigseits muss. Doch Jack, der sich gerade erst aus den Tunneln zurückgekämpft hat, will Nikki um keinen Preis der Welt erneut verlieren. Cole derweil bereitet alles für die Übernahme des Ewigseits vor. Doch dann verschwindet er plötzlich spurlos...

Im finalen Band erwartet uns nicht nur eine geballte Ladung Emotionen, sondern es geht auch sehr action- und temporeich zu: im Wettlauf mit der Zeit suchen Nikki und Jack nach einem Weg, Nikki vor dem Ewigseits zu retten, reisen in die Unterwelt und müssen unbekannten Mächten entkommen, die Jagd auf sie machen. Nikki offenbart hier ihr ganzes Potenzial und zeigt sich von einer bisher eher unbekannten witzigen und schlagfertigen Seite. Endlich wieder mit Jack vereint, erleben wir sie viel gelöster und weit weniger deprimiert als in den beiden Vorgängern. Und Jack ist in diesem Band einfach zum Verlieben. Wer es bisher noch nicht war, ist es spätestens nach diesem Band, denn er benimmt sich wie ein wahrer Held und kämpft wie ein Löwe um das Leben seiner Liebsten. Beide zusammen sind einfach ein zuckersüßes Paar und wir erleben viele emotionale Momente zwischen den beiden, sodass es mir nicht leicht fiel, mich zu entscheiden, wem ich eigentlich die Daumen drücken soll: Nikki und Jack, oder doch lieber Cole, der mein Herz genauso höher schlagen lässt?

Aus Gründen, auf die ich nicht genauer eingehen werde, ist Cole in diesem Band aber leider nicht sein typisch sarkastisches Selbst, wodurch er doch etwas von seinem Charme einbüßt. Wir erleben hier zwar eine andere anziehende Seite von ihm und erfahren mehr über seine Vergangenheit, aber er ist einfach nicht so, wie ich ihn kennen- und liebengelernt habe und bleibt neben den beiden anderen verhältnismäßig blass. Schade :-(

Was mich an diesem Abschlussband außerdem leider enttäuscht hat, war der Schluss. Hier ging es wirklich sehr dramatisch und herzzereißend zu und ich hatte ganz schön mit den Tränen zu kämpfen. Aber statt dem Leser danach einen sanften Ausklang zu bieten, beendet Brodi Ashton die Geschichte sehr abrupt. Das hat sich so angefühlt, als würde man gerade noch total aufgewühlt die letzten Szenen im Kino anschauen und direkt nach dem Schluss kommt jemand, knipst das grelle Licht an und brüllt lautstark: "Und jetzt alle raus hier, aber zackig!" Kein Abspann, nicht wirklich Zeit, von den liebgewonnenen Charakteren Abschied nehmen zu können, kein sonderlicher Ausblick, was in Zukunft mit ihnen geschehen wird. Hier habe ich mir wirklich noch mehr erhofft und deshalb lässt mich der Schluss mit einem recht wehmütigen Gefühl zurück :-(

Aber trotzdem zählt die Ewiglich-Trilogie für mich zu den schönsten und fesselndsten Liebesgeschichten der letzten Jahre und ich kann sie allen mit einer romantischen Ader wirklich nur wärmstens ans Herz legen. Selten hab ich so geschmachtet und geseufzt beim Lesen und ich werde Nikki, Jack und Cole sehr vermissen.

Evertrue (dt. Ewiglich die Liebe) - Brodi Ashton
Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
Verlag: Balzer + Bray (21. Januar 2014)
Sprache: Englisch
ISBN-10: 006207119X
Willis Fazit:

Tagged: , ,

Kommentare:

  1. Ohhh... das klingt so toll. Ich freu mich so auf Band 3 muss aber leider noch ein bisschen warten, weil ich dussel mir die Bücher auf deutsch gekauft habe und als Coverfreak muss das alles passen wobei das englische Cover um einiges schöner ist.

    Oh je da bin ich mal sehr auf das Ende gespannt denn ich mag Jack, Nikki und Cole auch sehr und finde es auch wirklich Schade abschied nehmen zu müssen. :/

    Aufjedenfall danke für die geniale Rezi jetzt freu ich mich noch mehr auf Band 3 :)

    LG ♥

    AntwortenLöschen
  2. Oh es dauert noch so lange bis er auf deutsch erscheint..:( Ich hasse die letzten Bände von Büchern...:((
    Alles Liebe und ich wünsche dir einen wundervollen Abend!
    <3
    Catherine

    AntwortenLöschen
  3. Oh deine Rezi klingt ja richtig gut und macht mir grade total Lust drauf, das Buch zu lesen. Leider muss ich auch warten, bis es in deutsch erscheint. Es dahin kommt mir noch so lange vor.

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen